Keith Johnstone

OPEN AIR BÜHNE | August 2016

Keith Johnstone gilt als Erfinder des modernen Improvisationstheaters. Er hat an Theaterschulen in vielen Ländern gearbeitet und durch Workshops, Vorträge und den Standardwerken "Improvisation und Theater" und "Theaterspiele" zur weltweiten Verbreitung dieser besonderen Theaterform beigetragen. 2009 veröffentlichte er mit dem Titel "Wie meine Frau dem Wahnsinn verfiel" erstmals seine schwarzhumorigen Erzählungen und Theaterstücke, die parallel zu seiner Arbeit als Schauspiellehrer entstanden sind. 

 

Keith Johnstone unterhielt sich mit Veit Güssow (Regisseur und Künstlerischer Leiter Oper Halle) und Alexander Wewerka (Alexander Verlag) über die Prinzipien des Improvisierens, das Erfinden von Geschichten und die Wiederentdeckung von Phantasie und Spontaneität für die theatralische Arbeit.

 

www.keithjohnstone.com

 

Eine Veranstaltung von Alexander Verlag Berlin, Theaterhaus Berlin Mitte und dem Interkunst e.V.

1/11

Fotos: Ronald Spratte | Theaterhaus Berlin