Öffentliche Probe(n)

Alessandra Lola Agostini - Tanz

Matthias Goike - Clowneske Jonglage

Lucie Derdour - Pantomime/Objekttheater

Sirkka Remes - Clowneskes Spiel

 

13  Juni 2016 |  20 Uhr

WERKSTATTBÜHNE 003 | Theaterhaus Berlin Mitte

 

Mare 27.382 ... | Alessandra Lola Agostini | Dauer: 18 Min.

“Mare 27.382... ist ein Soloarbeit, die als Antwortbedürfnis durch den Tanz dringend, entsteht: Seit 1988 sind mehr als 27.382 Menschen auf der Flucht aus ihren Ländern durch Schiffbrüche im Mittelmeer gestorben; das passiert zu oft und immer öfter. Diese endlose Geschichte ist der Ausgangspunkt des Stücks. Keine Statistik. Das tragische Staunen entsteht vor dieser Menge von Körpern und Seelen, die fragmentiert im Wasser entschwinden. Mit furchbarem Leiden. Die Herausforderung ist, all diese einzelnen Fragmente als Spuren von vergangener Lebendigkeit in einem einzigen Körper zu sammeln, um sie wahrzunehmen, sich daran zu erinnern, sie zu befreien. Durch die Erschaffung eines Gedächtnis', sprechen wir über das Sterben, um das Leben letztendlich aufzuwerten. Das Leben - die primäre Motivation der Menschen und der Grund dafür, über das Meer die Reise anzutreten, mit extrem starkem Glauben daran in Europa anzukommen - ohne zu wissen, ob sie es schaffen werden". (Alessandra Lola Agostini)

Regie/Choreographie/Konzept/Bühne/Kostüm: Alessandra Lola Agostini supported by Raffaella Galdi | Musik: Francesco Capodanno, Eric Bioumla alias Apophis| Mit: Alessandra Lola Agostini

 

Egon das Geschenk | Matthias Goike | Dauer: 9 Minuten

Regie/Choreographie/Konzept: Matthias Goike / Kalle Klein | Darsteller: Matthias Goike

http://dergrossepopolino.de http://herrgoike.de

 

Der Vogel | Lucie Derdour | Dauer: 8 min

„it's a performance that mixes two styles between pantomime and objet/puppet, in the sweetness of a girl playing with his bird and forgetting his freedom“.

Since september  2015 I take lessons  of pantomime. I learn the grammatical body. I look for a new company in Berlin. Between 2011 and 2013 I studied at the International theater school lassaad, Bruxelles, Belgium.

Regie/Choreographie/Konzept: Lucie Derdour | Mit:  Lucie Derdour

 

Der schönste Tag des Lebens | Sirkka Remes | Bühnenclown-Solo | Dauer:  25-30 min.

Clown Pöllänen bereitet ihr Geburtstagsfest vor. Sie wird ungeduldig und beginnt schon mal zu spielen. Mit Entschlossenheit feiert sie, ob jemand kommt oder nicht. Mal freut sie sich kindisch, weil sie den ganzen Kuchen essen darf, mal träumt sie von einem Prinz. Ein Stück über Einsamkeit und Hoffnung, erzählt mit den Mitteln vom clownesken Spiel.

Regie/Choreographie/Konzept: Sirkka Remes | Mit: Sirkka Remes

www.theaterclown.de/solo.htm

 

 

Eintritt frei

 

Theaterhaus Berlin Mitte | Wallstraße 32 - Haus C | 10179 Berlin

U2 Märkisches Museum | U8 Heinrich Heine Straße

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Please reload