Parlament der Fische

Kurtheater Bitterfeld | Theaterstück für Kinder und Erwachsene

 

Vorpremiere  4  Juni  2016  |  18 Uhr

ANHALTISCHES THEATER DESSAU | Altes Theater - Studio

 

Uraufführung  im Juli 2016 | Kontor Art Festival in Montenegro

im Oktober 2016 | Smederevo in Serbien

im Mai 2017 | Banja Luka in Bosnien und Herzegowina

im Sommer 2017 | in Berlin - http://theparliamentofthefish.com/spieldaten/

 

Das Stück erzählt die Geschichte des kleinen Mädchens Marina, das während eines Tauchgangs im Meer in eine phantastische Unterwasserwelt gelangt. Sie trifft auf die verschiedensten Wasser-Lebewesen und den mächtigen Zauberer Wódny Muz, der ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Denn das Leben im Wasser ist in Gefahr. Es wird bedroht durch eine zunehmende Verpestung und einen stetigen Eintrag von Müll. Und Marina ist die einzige Verbindung zwischen der Welt der Meerestiere und den Verursachern des Unglücks, den Menschen.
 

Unlängst besteht Einigkeit darin, dass der Vermüllung der Gewässer weltweit durch Maßnahmen in und auf den Meeren sowie durch die Verringerung des landseitigen Mülleintrags entgegengewirkt werden muss. Hierfür braucht es nicht nur innovative Ideen, sondern vor allem einen ausgeprägten Bewusstseinswandel in den Gesellschaften. Denn die Verschmutzung der Gewässer ist ein vom Menschen verursachtes Problem.

 

Mit dem Projekt „Parlament der Fische“ zielen das Kurtheater Bitterfeld e.V. dessau-roßlau und das EUCC-D gemeinsam mit weiteren assoziierten Partnern auf diesen Bewusstseinswandel und wollen Menschen dazu motivieren, sich in ihrem regionalen Umfeld in offensivem und bürgerschaftlichem Handeln gegen die fortschreitende Gewässerverschmutzung zu engagieren. Dies allerdings nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern mit Kunst!

 

Kernstück des Projektes ist die Entwicklung eines komödiantisch-grotesken bis bitterernsten internationalen Umwelt-Theaterprojektes für Schüler und Schülerinnen von 8 - 12 Jahren. Das Projekt wird in Deutschland, Montenegro, Bosnien und Herzegowina sowie Serbien umgesetzt. Schirmherrin ist Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka.

 

Regie/Künstlerische Leitung: Regula Steiner-Tomic

Szenographie: Beata Hundertmark

Foto/Video: Philipp Keitel

Musik: Ivan Marovic

Projektmanagement: Kristin Beckmanm

 

kurtheater-bitterfeld.dewww.eucc-d.de

 

 

Eintritt:  8 | 14 | 17 €

 

 

Anhaltisches Theater Dessau | Altes Theater - Studio  |  Am Alten Theater 13  |  06844 Dessau-Rosslau

www.anhaltisches-theater.de

 

 

Grafik Quelle: EUCC-D/Kurtheater Bitterfeld e.V.  | Foto Quelle: Kurtheater Bitterfeld e.V

 

 

Please reload

Please reload