I am reality | Performance im öffentlichen Raum

im Rahmen des PAF Berlin 2016

die elektroschuhe

 

Premiere  27  Mai  2016 | 17 | 18 | 19  Uhr   

Nähe HAU, Blücherplatz

 

Frisch vermählt betritt unser Pärchen den urbanen Raum. Auf dem Weg zum gemeinsamen Eigenheim muss noch schnell das Hochzeitsbett her. Gekauft, bezahlt, geschultert. Ein unpassender Witz zur Absurdität des Unternehmens und schon ist das Begehren vergangen und der Betrug unverzeihlich: Das Passwort geklaut, und einen Blick in ihr Second Life gewagt. Sich daran aufgegeilt. Und es in solch einem sensiblen Moment auf die Straße gekotzt. Ein Streit, in dem das Private nach Außen gekehrt und die Öffentlichkeit in die innersten Gefühlswelten der Beiden Zugang bekommt. Das Wechselspiel zwischen Exhibitionismus und Scham lässt die Zuschauer ihr voyeuristisches Potenzial erleben. Jetzt wird gespielt. Mit Passworten! Und den Folgen, die sie mit sich bringen. Mit Geheimnissen und Vorlieben.

 

Ini Dill absolvierte ihre Ausbildung an der Ballettschule der Wiener Staatsoper. Seit 1992 war sie an mehreren Stadttheatern, Opernhäusern und freien Projekten in Österreich, Italien, Holland und Deutschland als Tänzerin und Choreographin tätig. Sie arbeitete unter anderem mit Martin Kusej, Hans Falar, Roberto Galvan, Rui Horta, Frederik Flamand, Marco Santi und Jai Gonzales. Ihre letzten Arbeiten zeigte sie beim Tanz im August, „ Best of Lucky Trimmer“, beim 100 Grad Festival in den Sophiensælen, im Dock11 Berlin, im Ballhaus Ost Berlin, im Ackerstadt Palast Berlin und im WUK in Wien. Sie ist Gründungsmitglied der seit 2009 in Berlin ansässigen Gruppe „die elektroschuhe“.

Daniel Drabek studierte Kunst, Sport und Pädagogik an der Universität Essen, bevor er die Hochschule der Künste in Arnheim besuchte und sein Studium „Theaterdans“ mit dem BDa abschloss. Seit 2002 arbeitet er als Tänzer für verschiedene Projekte und Theater im In- und Ausland. Darunter das Cadance New Dance Festival (Den Haag), Theater Osnabrück und die Kompanie Constanza Macras/Dorky Park. Seit 2003 entwickelt er Choreografien die u.a. in Arnheim, Osnabrück und Berlin gezeigt wurden. Er ist Gründungsmitglied der in Berlin ansässigen Gruppe "die elektroschuhe".

www.die-elektroschuhe.de

 

Tanz/Performance: Ini Dill, Daniel Drabek

Dramaturgie: Di Huyen Vo Dieu

 

Mit freundlicher Unterstützung von Dock 11 EDEN*****

 

 

Eintritt frei

 

 

Nähe HAU | Eingang Poco Möbelmarkt / Vorplatz der Amerika Gedenkbibliothek | Blücherplatz 3 | Berlin 

 

 

Foto: Thomas Jacobi

 

 

 

 

 

Please reload

Please reload