IT`S NEVER TOO LATE

Institutet

 

Premiere 22 | 23 | 24  Juni 2017 | 20  Uhr

BALLHAUS OST


Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Ich weiß nicht, was es ist. Alles was ich in dieser verlassenen Disko sehe, sind Geister. Trans Europa Express von Kraftwerk läuft in der Wiederholungsschleife. Die Musik kriecht mir in die Knochen und ich beginne mich zu bewegen, ich möchte kein Gefangener der Vergangenheit sein. Ich möchte träumen. Einmal in meinem Leben möchte ich die Geister loswerden und möchte Julia sein, der Nussknacker, alles zur gleichen Zeit. Es ist nie zu spät. Tanzen ohne Scham. Lieben ohne Angst. Als wäre alles möglich.

 

Als Kind wurde mir in der Ballettschule gesagt, meine Arme seien zu lang und ich würde nicht rein passen. Ich wurde so wütend, dass ich mir einen Teil meiner Arme abschneiden wollte. Damit ich reinpasse. In das Bild. In die Musik. Aber natürlich habe ich es nicht getan. Abgeschnittene Arme würden noch merkwürdiger aussehen als zu lange Arme zu haben. So oder so, ich würde nicht reinpassen.

 

Die in Berlin arbeitende Choreographin und Tänzerin Andriana Seecker startete im Jahr 2015 eine Serie von Zusammenarbeiten mit KünstlerInnen. Die Idee war, gemeinsam herauszufinden, was Tanz ist und sein kann. Gemeinsam mit dem Break Dance und Hip Hop Tänzer Axel Schiffler entwickelte sie 2015 Meet me as a stranger als ersten Teil dieser Untersuchung.

 

In Teil zwei dieser Serie It’s never too late wechseln zwei KünstlerInnen ihre Positionen. Andriana Seecker und Andreas Catjar haben als Mitglieder der schwedischen Theatergruppe Institutet einen langen gemeinsamen und künstlerischen Hintergrund. Gemeinsam entwickeln sie eine Tanzperformance, die sich mit den Themen Angst, Kindheit, Träume, Geister und dem Verlassen von sicherem Territorium beschäftigt. 

 

Performance/Choreographie/Musik/Bühne/Kostüme: Andreas Catjar, Andriana Seecker

Künstlerische Beratung: Anders Carlsson

Produktionsleitung: Anna Mia Brolund, Anders Carlsson

Grafikdesign: Elise Catjar

 

Eine Produktion von Institutet. In Kooperation Mit dem Ballhaus Ost. 

Gefördert durch Swedish Arts Council / Kulturrådet. Mit Freundlicher Unterstützung von Teak-Theatre Academy Helsinki und Theaterhaus Berlin Mitte. Dank An Erica Li Lundquist.

 

 

Eintritt   15 | 10 € 

Tickets   reservix.de

 

Ballhaus Ost | Pappelallee 15 | 10437 Berlin

 

Foto Quelle: Institutet

 

Please reload

Please reload