FAKE NEWS, oder: Die Wahrheit im Ghetto

Panzerkreuzer.Rotkäppchen

 

Premiere 25 | 26 März 2017 | 20 Uhr

WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte


In einem polnischen Ghetto erfindet sich Jakob Heym ein Radio, das hoffnungsvolle Nachrichten vom Vormarsch der Russen bringt. Jakob wird zum Lügner, der wider besseren Wissens Optimismus verbreitet durch falsche Nachrichten. Seine Lügen entwickeln ein Eigenleben: sie werden notwendig zum täglichen Überleben, aber sie fordern auch Opfer. Das Waisenkind Lina ist der liebste Zuhörer von Jakobs Notlügen, und nimmt sie als das was sie sind: eine andere Wahrheit in einer unmöglichen Welt. Auf der Grundlage von Jurek Beckers Roman "Jakob der Lügner" und Texten von Heiner Müller zeigt PKRK eine dramatische Recherche zu Notlüge und Fake News. Wie kann man die Geschichte des 20. Jahrhunderts aushalten ohne Notlügen?

 

Das KünstlerInnenkollektiv Panzerkreuzer.Rotkäppchen existiert seit 2007 als unabhängige Gruppe im Bereich Theater und Performance. "Wir glauben: 1. Alles wird vergeben, alles kommt zurück. 2. Nekrophilie ist Liebe zur Zukunft. 3. Lernen Lernen Nochmals Lernen".

 

Regie: Susann Neuenfeldt

Texte: Jurek Becker, Heiner Müller Adaption: Simon Strick

Bühne: Werner Türk

Licht/Musik: Holger Duhn

Schauspiel: Maike Möller, Jana Olschewski, Josefin Fischer, Simon Strick, Jakob Karas

 

http://panzerkreuzerrotkaeppchen.de

 

 

Eintritt   10 | 8  €

Tickets 030 - 2804 1967 | Online reservieren hier | Abendkasse 30 min vor der Veranstaltung

 

Theaterhaus Berlin Mitte | Wallstrasse 32 - HAUS C | 10179 Berlin

U2 Märkisches Museum | U8 Heinrich-Heine-Strasse

 

Foto/Grafik Quelle: Panzerkreuzer.Rotkäppchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Please reload