BODYTEXT

MODJGAN HASHEMIAN

 

01 | 02  Feb 2018 | 20:30 Uhr

STUDIO Я | GOЯKI


Handschrift und Graffiti spielen eine wichtige Rolle in den Umbrüchen weltweit. Auch iranische Regimegegner*innen nutzen sie als eine der wenigen unkontrollierbaren Methoden, um ihre Meinung zu äußern. In dem Tanzstück bodytext, das die Berliner Choreographin Modjgan Hashemian mit den iranischen Tänzer*innen Ashkan Afsharian, Kaveh Ghaemi und Elahe Moonessi entwickelt hat, werden die Tanzenden zum Textkörper: Schrift, die lesbar wird und wieder verschwindet. Wie lässt sich der Raum zwischen den Zeichen lesen? Und was bedeutet es, wenn einem die Schrift genommen wird?

Die Berliner Choreographin Modjgan Hashemian brachte 2011 in Don‘t Move iranische Tänzer*innen über Videobilder auf die Bühne – teilweise zu ihrem Schutz unkenntlich gemacht. Ashkan Afsharian, Kaveh Ghaemi stehen jetzt mit Modjgan Hashemian gemeinsam live auf der Bühne in Berlin und durchbrechen die Regelwerke der Schrift.

 

Mit: Ashkan Afsharian, Kaveh Ghaemi, Elahe Moonessi

Choreographie: Modjgan Hashemian

 

Bühnenbild: Farzad Akhavan | Kostüme: Nastaran Rabbani | Musik: Oliver Doerell | Licht: Asier Solana Video: Aidan Boyle | Ton/Video: Vicky Schmatolla | Dramaturgie: Anke Sauerteig

Produktionsleitung: Monica Ferrari

 

Eine Produktion von Modjgan Hashemian in Koproduktion mit der Akademie der Künste und dem STUDIO Я, gefördert durch die Interkulturelle Projektförderung des Landes Berlin und den Fonds Darstellende Künste. Freundlich unterstützt durch das Theaterhaus Berlin Mitte. Die Wiederaufnahme wird ermöglicht durch Mittel der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

 

Foto: Neda Navaee

Eintritt   12 | 06 €

Tickets   tickets.gorki.de

 

Maxim Gorki Theater | Am Festungsgraben 2 | 10117 Berlin

Please reload

Please reload