Erdbeertage

INNER | Marlene Naumann & Cathleen Rabe 

 


Premiere 29 | 30 Nov 2018 | 19 Uhr 

FRIEDA - Beratungszentrum für Frauen  


In ihrer neuesten Arbeit „Erdbeertage“ setzen sich INNER mit dem Thema Menstruation auseinander. Auf die Bühne gebracht, geht es den Künstlerinnen darum, Menstruation mit künstlerischen Mitteln zu enttabuisieren und zu portraitieren.

 

Erdbeertage. Menstruation beeinflusst die Gedanken, Stimmungen und die eigene Wahrnehmung. Während dieser Zeit erleben Frauen ihre Emotionen intensiver und extremer, sie beeinträchtigen den  Alltag. INNER portraitiert diese Gefühle und Stimmungsschwankungen, um ihnen eine Stimme und Existenzrecht zu geben. Die Künstlerinnen arbeiten mit einer großen Auswahl an Emotionen, die ihren Ursprung in der Psyche und Physis haben: Schmerz, Wut, Resignation, Melancholie, Einsamkeit, Euphorie, Ruhelosigkeit, Unausgeglichenheit, Verletzlichkeit, Harmoniebedürftigkeit etc.. Neben der Erforschung dieser inneren Aspekte, beschäftigten sich die Künstlerinnen auch mit dem rein biologischen Vorgang der Periode, um selbst ein umfangreicheres Wissen aufzubauen und dieses zur fundierten Erarbeitung des Stückes zu nutzen.

 

In sieben Phasen erkunden sechs Tänzerinnen, eine Choreografin, eine Musikerin sowie eine Kostümbildnerin den Weg vom äußeren Erleben der Menstruation und den ganz persönlichen inneren Kämpfen während dieser Zeit, um der Periode auf diese Weise eine Stimme und ein Existenzrecht zu geben.

 

Über die Künstlerinnen

INNER ist eine junge Berliner Company für Tanz und Performance, die im Juni 2017, nach langjähriger freier Zusammenarbeit in diversen Produktionen, Drehs und Projekten, von den zeitgenössischen Tänzerinnen Cathleen Rabe und Marlene Naumann gegründet wurde. INNER zeichnet sich durch einen einzigartig reduzierten und den Gründerinnen sehr eigenen Umgang mit Bewegung und einer so entstehenden Ästhetik aus. Elemente aus Tanz, Performance und Schauspiel werden auf eine minimalistische und funktionale Art verbunden, um Thematiken der Psyche des Menschen in einer eigenen, sehr präzisen und doch weitgefächerten Sprache auf die Bühne zu bringen.

 

 

Foto: Marilyn de Polignac 

Eintritt  sliding scale - Spenden willkommen

 

 

FRIEDA - Beratungszentrum für Frauen | Proskauer Straße 7 | 10247 Berlin 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Theaterhaus Berlin Mitte

 

 

Please reload

Please reload