Öffentliche Probe(n) # 02 | 19

 

Theater Federspiel | Sun-dew-Tanzprojekt  |

Coline Quintin | Marine Bernard | Samantha Tiussi   

11 Feb 2019 | 20 Uhr

WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte


An jedem zweiten Montag im Monat finden auf unserer „WERKSTATTBÜHNE 003“ Öffentliche Proben statt. Unsere Nutzer*innen haben hier die Möglichkeit Ihre aktuellen Arbeiten unter technisch professionellen Bedingungen vor Publikum und mit Betreuung durch unsere Veranstaltungstechniker zu testen. Egal ob Generalprobe oder work in progress - the stage is yours!  

 

Dieses mal mit: Theater Federspiel | Sun-dew Tanzprojekt | Coline Quintin | 

                             Marine Bernard | Samantha Tiussi


Grafik: Thbm 

 

STURMHÖHEN  | 1. Akt | Theater Federspiel

 

 

“Welchen Sinn hat mein Leben, wenn du die einzigen Menschen, die mich lieben, kaputt machst?”  -   “Welchen Sinn hat es, wenn ich es nicht tue?”

 

Eine Seele, gefangen in zwei Körpern.  

Sturmhöhen ist keine Liebesgeschichte.  

 

Und doch ist es eine Geschichte über Liebe. Eine Liebe, die der Natur gleicht, die sie umgibt - roh, gnadenlos, destruktiv. Wer Cathy und Heathcliff zu nahe kommt, wird mit hinab gerissen in den Strudel ihrer Unberechenbarkeit. Sechs junge Menschen - isoliert, auf sich gestellt und ständig im Kampf gegeneinander und mit sich selbst. Was passiert, wenn Nähe zu Obsession wird? Sehnsucht zu Krankheit? Reue zu Wahn?

 

Theater Federspiel betrachtet den berühmten Roman von Emily Brontë aus psychoanalytischer Perspektive. Das Ensemble stellt sich den seelischen Konflikten der Figuren und erlebt in ihnen die dunkelsten Seiten der menschlichen Psyche.

 

Als Berliner Nachwuchskünstlerinnen adaptieren wir bei Theater Federspiel historische Literatur und kombinieren die Psychologie und Ästhetik des Originals mit einem frischen Blick, der bisher vernachlässigte Aspekte betont und auch Kritik übt. Wir koordinieren die Konzepte für Bühnenbild und Kostüm dann eng mit unserem Ansatz, um mit ihrer spezifischen Atmosphäre das Publikum dazu einzuladen, sich auf die Mentalität und Problematiken der Zeit einzulassen. Dabei experimentieren wir mit genre-übergreifenden Elementen, durch die wir andere Perspektiven und Erfahrungsräume ermöglichen wollen.

 

Premiere: 15 Mär 2019 | 20 Uhr Uhr  || WERKSTATTBÜHNE 003  - Theaterhaus Berlin Mitte

 

Regie: Philine Köln

Musik: Dee Yan-Key, Sawsquar & Scanglobe

Darsteller*innen: Marcel Frank | Malika Kaiser | Niklas Marzinek | Armin Moallem |

                                Jasmina Mosorovic | Eugenia Winckler

Fotografie: Anna Clart

 

Homepage: www.theater-federspiel.com

MUSIKTAUCHEN | Sun-dew Tanzprojekt

 

 

Seit eineinhalb Jahren beschäftigt sich das Sun-dew Tanzprojekt damit, die Musik der Sun-dew Band in Bewegung zu bringen. Dieses Work in Progress betont die besondere Art jeder Tänzerin, die Musik zu hören und auszudrücken. Für den Zuschauer besteht die Möglichkeit zu hören und zu sehen, was die Tänzerinnen individuell hören und was die Gruppe betonen möchte. Mit einem Lied der ersten Cd und drei Lieder der neuen Cd haben die Choreografin Coline Quintin und zwei Tänzerin des Sun-dew Tanzprojekt eine geheimnissvolle Welt aus der Musik erschaffen. Lasst euch überraschen und entdecken sie selbst !

 

Konzept und Choreographische Leitung : Coline Quintin
Musik : Sun-dew Le penseur

Album :  « Black Stache » This Secret Cay EP : « The Secret Cay », « Noodle Fish », « Land In Sight »
Video : Noodle Fish von Sun-dew -->  click here 
Tänzer : Coline Quintin, Marlies Rothe, Héloise Blain

 

Homepage: www.facebook.com/tondestanzes

COEUR DE REINE | Coline Quintin | Marine Bernard | Samantha Tiussi

 

 

Tänzerin Coline Quintin und Opernsängerin Marine Bernard werden von der Widerstandsfähigkeit einer Prinzessin berichten, die harte Prüfungen durchsteht, um die Herzkönigin zu werden.

 

" La Reine de Coeur" 

 Die Herzkönigin lebt in ihre gläsernes Schloss mit Mondfenstern, in dem Geheimnisse verborgen liegen

 


"C´en est la fille d´un Prince"   - traditionelles Lied

Eine junge Prinzessin fühlt sich von den Gesängen eines Matrosen angezogen, bedauert es dann aber.


" L´âme évaporée "   - von Debussy

 ...die Lebensfreude ist verschwunden...


" Tristesse"  -  von Fauré

Eine tiefe Traurigkeit trotz der Freude ringsumher


 

Tanz : Coline Quintin

Gesang : Marine Bernard

Klavier : Samantha Tiussi

Fotografie : Elise Scheider 

Eintritt frei

 

WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte | Wallstrasse 32 - HAUS C | 10179 Berlin

U2 Märkisches Museum | U8 Heinrich-Heine-Strasse

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Theaterhaus Berlin Mitte

 

Please reload

Please reload