AVENTURA FLAMENCA

Cornelia La Minera | Carmen Fernández | Rafael Prada Moreno | Ulrich Gottwald „ El Rizos“  

 

 


07 Sep 2019 | 20 Uhr  

WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte  


Das neue Programm AVENTURA ist eine Reise, eine innere Bewegung in die lebendige, schöpferische Welt des Flamencos. Es ist die Suche nach dem essentiellen Ursprung dieser hochenergetischen Kunstform.

 

Hierzu hat sich die Tänzerin Cornelia La Minera weitere wunderbare Künstler eingeladen. Carmen Fernández und Rafael Prada Moreno gestalten den Abend  mit ihrem Gesang und Ulrich Gottwald „ El Rizos“ verzaubert mit der Gitarre. Getragen vom Gefühl des Vertrauens und der Hingabe zur Musik öffnen sie den Raum für Improvisation und feiern so den Moment des Zusammenseins.

 

Choreographie/Tanz: Cornelia La Minera

Musikalische Gestaltung/Gesang: Carmen Fernández |  Rafael Prada Moreno

Musikalische Gestaltung/Gitarre: Ulrich Gottwald "El Rizos"

 

©Fotos (v.l.n.r) : Ralf Bieniek | Agata Cholewiñska  | Ana Menjibar | Giesbert Copier | Rafael Prada Moreno | Ulrich Gottwald 

Cornelia La Minera

ist Tänzerin und Malerin. Sie lebte mehrere Jahre in Granada, um die Kraft und die Tiefe des Flamencos kennenzulernen. Ihre Tanzausbildung begann sie bei Almut Dorowa 1987 in Ostberlin und führte sie bei Flamencogrößen in Granada und Madrid fort (u.a. bei Manolete, Belen Maya, Ana Cali, La Presi und La Truco).Malerei und Grafilk studierte sie an der Kunsthochschule Berlin/ Weisensee in Salamanca und in Granada.In Berlin betrieb sie von 2003 bis 2018 ihr eigenes Tanzstudio. Geführt von ihrer Hingabe zur Musik und Kunst verbindet sie Elemente aus ihrer Malerei mit traditioneller Flamencosprache. In ihren Tanzprogrammen entwickelt sie ihren individuellen Tanzstil ständig weiter. Sie choreographiert für ihre Schüler und Kollegen. Auftritte in Filmprojekten und Tanzprojekten, als Gasttänzerin in Theaterproduktionen in Deutschland und u.a. in Spanien und Frankreich. Perkussiv kraftvoll und weiche ausdruckstarke Gesten bestimmen ihren Tanzstil.   ||   www.la-minera.de

 

Rafael Prada Moreno 

wurde am 25.10.1972 in Spanien geboren. Wie auch sein Vater und Großvater, war er als Bergarbeiter tätig. Aber seine größte Leidenschaft war schon immer die Musik, vor allem Flamenco. Geprägt wurde dieses Interesse durch die Vorliebe seiner Mutter und die Kunst großer Flamenco-Sänger: Tomas Pavon, Manuel Torres, El Mojama. Mit sechs Jahren stand Rafael zum ersten Mal auf der Bühne. Darauf folgten zahlreiche Teilnahmen an Wettbewerben und Festivals, oftmals mit persönlichen Auszeichnungen. Er arbeitet erfolgreich  mit Weltbekannten Künstlern. Zurzeit wohnt Rafael in Berlin und ist mit seinen Konzerten in ganz Europa unterwegs. Als Texter,Komponist und Flamenco-Interpret begeistert er das Publikum für die jahrhundertealte Tradition seiner Heimat. Dazu tragen nicht nur seine Bühnenauftritte bei, sondern auch die in Spanien und Italien mit ihm gedrehten Filme als Flamenco-Sänger: Corazon de la tierra und Santa inocencia.

 

Carmen Fernandez

wurde 1968 in Utrera (Provinz Sevilla) geboren. Sie stammt aus einer bekannten Flamenco Familie, zu der auch der legendärere Sänger Juan Talega gehört. Als jüngste Tochter einer Zigeunerfamilie wuchs sie inmitten der Flamencokultur auf. Ihre Mutter war Sängerin, ihr Vater Tänzer. Es war also keine Überraschung das auch Carmen sich in die Flamencokunst verliebte. Sie begann als Tänzerin und wechselte sehr bald zum Gesang. Immer treu die alte Flamencotraditionen verkörpernd, gelingt es ihr aber auch einen ganz eigene Note der Musik zuzufügen. Ihre kräftige und rührende Stimme sorgte dafür, dass sie in vielen spanischen Flamenco Peñas die Favoritin des Publikums wurde, genauso wie auf den vielen Festivals in Deutschland und in den Benelux. Sie arbeitete mit Concha Vargas, Joaquin Ruiz und Andres Marin – unter Anderen- zusammen. Diskografie: ihre erste CD erschien 2003. Die Zweite, “Natura”, 2005, und die jüngste, "De Corazón" im Jahre 2015. Sie trat auf vielen großen und bekannten Podien in Europa und Japan auf - und das sowohl als Solistin als auch als Tanzbegleiterin.

 

Ulrich Gottwald "El Rizos"

ist ein Ausnahmegitarrist mit besonderer Vorliebe für Tanz– und Gesangsbegleitung. Auf zahlreichen Reisen nach Andalusien – bei nächtlichen "Juergas" in den Kneipen von Jerez, in den Tanzschulen Sevillas, den Hochzeiten und Taufen der Zigeuner in Utrera, taucht Ulrich Gottwald tief in die Welt des ursprünglichen Flamenco ein. Seine Kunst lernt er bei Meistern der Gitarre wie Paco Serrano, Carlos Heredia, Miguel Angel Cortés, Eduardo Rebollar. Auftritte u.a. mit José Galván in Sevilla und auf dem XIII Festival de Jerez. Mit Felipe Mato, Carmen Fernández und Manuel Romero »El Cotorro« in Bern und Zürich, mit der Compañia Miguel Vargas Fringe auf dem Festival Edinburgh 2010, der XVI Bienal Sevilla und auf Flamencofestivals in Berlin und Düsseldorf. CD-Produktion mit Carmen Fernández und Manuel Romero. Seine Hingabe an die Begleitung von Tanz und Gesang machen ihn zu einem gefragten Gitarristen in ganz Europa.    ||      www.ulrich-gottwald.de

 

 

Eintritt    17 €  ( Abendkasse)  | 15 € ( Vorreservierung) 

Tickets    030 - 2804 1967 | Online reservieren hier | Abendkasse 30 min vor der Veranstaltung

 

WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte | Wallstrasse 32 - HAUS C | 10179 Berlin

U2 Märkisches Museum | U8 Heinrich-Heine-Strasse 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Theaterhaus Berlin Mitte

 

 

Please reload

Please reload