Han-nya | Kitsune | Carmen

Midori Kashiwagi Company 

 


25 Okt 2019 | 20 Uhr  &  26 Okt 2019 | 17 Uhr 

PFEFFERBERG THEATER  


Die unverwechselbare Choreografin und Tänzerin Midori Kashiwagi und der berühmte japanische Tänzer Wakayagi Kichiyu laden zu einem besonderen Tanzerlebnis zwischen traditioneller japanischer Tanzkunst und zeitgenössischem Tanz ein.

 

Gemeinsam mit Wakayagi Kichiyu zeigen die in Berlin lebenden Tänzer Enrico Paglialunga, Lorenzo Savino und Takayoshi Tsuchida drei Choreografien: Han-nya (Prajna / Weisheit), Kitsune (Fuchs) und Carmen.

 

Midori Kashiwagi begann ihre Ausbildung im klassischen japanischen Tanz Buyo im Alter von sechs Jahren und wurde mit nur fünfzehn Jahren akkreditierte Meisterin der Kashiwagi-Schule. 1976 zog sie nach New York, um mit bekannten Tänzern wie Fred Benjamin, Jojo Smith, Frank Hachett und Ronnie de Marco Jazz zu studieren. Nach drei Jahren in New York kehrte Frau Kashiwagi nach Japan zurück und gründete das Midori Kashiwagi Jazz Dance Studio. Sie tanzte mit Fred Benjamin, um an die erste Aufführung seit ihrer Rückkehr aus New York im September 1979 im Hakuhinkan Theater in Tokio zu erinnern. Frau Kashiwagi arbeitete als renommierte Choreografin für Filme und TV-Shows und unterrichtete Tanz bei Mifune Geijutsu Gakuin, das Schauspielstudio des legendären japanischen Schauspielers Toshiro Mifune. Neben zahlreichen Bühnenauftritten in Japan trat Midori Kashiwagi & Company 1989, 1991 und 2002 in der Florence Gould Hall in New York auf.

 

Frau Kashiwagi ist weiterhin bestrebt, ihren eigenen Stil des dramatischen Tanztheaters zu kreieren, eine wahrhaft originelle Mischung aus Buyo, Jazz und modernen Tänzen, kombiniert mit ihren schauspielerischen Talenten durch die Zusammenarbeit mit ehrgeizigen Künstlern aus verschiedenen Bereichen und mit verschiedenen Hintergründen.

 

Foto: Saiha Yamamura 

Eintritt    20 | 16 € 

Tickets   online hier 

 

Pfefferberg Theater | Schönhauser Allee 176 | 10119 Berlin 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Theaterhaus Berlin Mitte

 

 

Please reload

Please reload