DEFINING GENDER AND FEMININITY | Tanzworkshop & Performance | Im Rahmen der Osteuropa-Tage 2019

ATOM Theater (Bulgarien) 

 


9 Nov 2019 | 16 - 20 Uhr || Performance ab 19 Uhr 

WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte  


In englischer Sprache

 

Stefaniya und Kalina Georgieva, zwei Künstlerinnen des ​bulgarischen Tanztheater ATOM kommen nach Berlin, um ein Workshop zu leiten. Sie werden zusammen mit den Teilnehmer*innen des Workshops die ​Grenzen der Femininität mittels performativer Tanzkunst untersuchen​. Der zweistündige Workshop findet auf Englisch statt und ist offen für Teilnehmer*innen jeden Alters und Geschlechts, Vorerfahrung im Tanz ist nicht erforderlich.

 

Im Anschluss an den Workshop findet eine​ Performance statt, die für Teilnehmer*innen und externes Publikum offen ist. Während des Workshops wird ebenfalls ein​ Kurzfilm​ gedreht, welcher im Anschluss mit Hochschulen geteilt wird, die Lehrveranstaltungen in den Bereichen Tanz und/oder Gender Studies anbieten.

 

 

ATOM THEATRE ist ein in Bulgarien ansässiges Tanzkollektiv, welches im Bereich des zeitgenössischen Tanzes und der ortsspezifischen Aufführung tätig ist und bereits an einer ​Reihe internationalen Projekten teilgenommen hat. Die Gruppe wurde 2011 gegründet und hat das Hauptziel, im sozialen, kulturellen und pädagogischen Umfeld zu „graben“, um Prozesse in der Gesellschaft und die Beziehungen zwischen Menschen zu untersuchen und sie in den Projekten umzusetzen. Die Arbeiten von ATOM korrelieren stark mit bestimmten ​Räumen, Architektur, Design​ und Geschichte sowie konventionellen Bühnenperformances.   

 

Stefaniya Georgieva ist eine bulgarische Choreografin und Performerin, sowie die künstlerische Leiterin der Theatergruppe ATOM und der Plattform ATOM Choreographic Series. Stefaniya hat ihren Bachelor in Puppenspiel an der Nationalen Akademie für Theater- und Filmkunst in Sofia, Bulgarien erworben. Derzeit ist sie Hauschoreografin am Staatstheater in Shumen, Bulgarien. Dort hat sie eine Tanzproduktion "Kukeri" ins Leben gerufen und arbeitet als Bewegungsregisseurin in verschiedenen Theaterproduktionen.  Das Konzept des kollektiven Körpers und des emotionalen, tiefen, verdrehten und langsamen Körpers ist die Grundlage ihrer Erkundungen.  Stefaniya gab 2013 ihr professionelles choreografisches Debüt. Seitdem hat sie verschiedene Werke geschaffen, die in Bulgarien, in ganz Europa und in Südkorea präsentiert wurden.  Stefaniya leitete 'Collective Body'-Tanzworkshops in Bulgarien, Großbritannien, Deutschland und Griechenland. 

 

Kalina Georgieva ist eine bulgarische Tänzerin, die als Haupttänzerin und Mitarbeiterin der ATOM-Theatergruppe ist.  Sie absolvierte 2016 den Studiengang Ballett an der National School of Dance Art in Sofia. Seitdem hat sie an verschiedenen internationalen Tanz- und Theaterprojekten teilgenommen.  Ihr Debüt hatte sie 2014 beim Projekt „P.S.  Yavorov ” - des Tanztheaters ATOM.

 

Der Workshop ist Teil des Programms der Osteuropa-Tage 2019. Das Festival findet seit 2 Jahren in diesem Format statt und wird seit diesem Jahr mit Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.

 

Foto: Ivan-Alexander Kjutev  

Eintritt frei   //  Um Anmeldung wird gebeten !

Anmeldung       online hier 

 

WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte | Wallstrasse 32 - HAUS C | 10179 Berlin

U2 Märkisches Museum | U8 Heinrich-Heine-Strasse 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Theaterhaus Berlin Mitte

 

 

Please reload

Please reload