DREAMS DIE HARD

COSmino Theatre 

 

7 Dez 2019 |19 Uhr  

WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte


In englischer Sprache mit deutschen Untertiteln

 

Nach dem Tod meiner Großmutter, Olive, im Jahr 1998, bin ich beim aussortieren ihrer Sachen auf ein Tagebuch aus den Jahren 1944/5 gestoßen. Die darin enthaltenen Worte zersprengten alles was wir bisher glaubten über sie und die Geburt meines Vaters zu wissen. Ihre Zeilen ließen den täglichen Kampf einer Frau erahnen, die den Bomben zum Trotz, jeden Moment zu genießen versuchte. Als die Bomben verstummten, war Olives plötzlicher Verlust der Unabhängigkeit unerträglich. Eine ungeplante Schwangerschaft, ein türkisch-zyprischer Liebhaber, ein rotköpfiger US-Soldat und ein Affe. Das ist Olives Geschichte. Ich bin mir nicht sicher, ob sie wollen würde dass ich ihre Geschichte erzähle, aber ich werde es trotzdem tun. Denn in diesen futuristischen Nachkriegstagen, wo uns Wörter wie Feminismus, Immigration und Populismus so brutal trennen, ist es auch meine Geschichte.

 

"Ich muss eine sehr starke ausländische Blutspur in mir haben, weil ich in meinem Leben noch nie Liebe für mein Land empfunden habe. Ich finde, dass ich mich in dieser engen Welt einem Muster anpassen muss. Mein Abenteuerlicher Geist muss geopfert werden. Seit ich ein Kind war, wollte ich reisen, um eine Utopie zu finden. Weiter und weiter reisen, bis ich es gefunden habe. Tja, Träume sterben schwer."    Olive Davis, London 1945

with german subtitels

 

On the death of my Grandmother, Olive in 1998, while sorting through her things, I came across a diary from 1944/5. The words written inside exploded everything we thought we knew about her and how my Father came into the world. Her words conjured into life the daily struggle of a single woman seizing every moment as the bombs rained down on London town. The the bombs fell silent, Olive’s sudden loss of independence was unbearable. An unplanned pregnancy, a Turkish Cypriot lover, a red headed US soldier and a monkey. This is Olive’s story. I’m not sure she would like me to tell it, but I’m going to anyway.

Because in these futuristic post war days where words like feminism, immigration and populism divide us so brutally – it is my story too.

 

"I must have a very strong streak of foreign blood in me because I’ve never in my life felt any love for my country. I find in this narrow world, I have to conform to a pattern. My spirit of adventure must be sacrificed. Ever since I was a child, I’ve wanted to travel to find a Utopia. Travel on and on till I found it. Well, dreams die hard." 

Olive Davis, London 1945

 

Written & performed by Rachel Karafistan

Inspired by a diary by Olive Davis

Direction | Music Set: Kuba Pierzchalski

Props and Video Animation: Kamil Macejko

Drawings: Jo Johnston

 

Foto © COSmino Theatre 

Eintritt   10 €

Tickets   030 - 2804 1967 | Online reservieren hier | Abendkasse 30 min vor der Veranstaltung

 

WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte | Wallstrasse 32 - HAUS C | 10179 Berlin

U2 Märkisches Museum | U8 Heinrich-Heine-Strasse

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Theaterhaus Berlin Mitte

 

 

Please reload

Please reload