JAMIE UND DER PIRAT

Kazibaze Teatro 

 


1  Mär  2020  |  14 Uhr 

CIRCUS SCHATZINSEL 


Ein Theaterstück frei nach Robert Luis Stevensons “Die Schatzinsel”.

(abajo en español)

 

Eines Tages findet Jamie eine Karte auf einem Dachboden. Es ist die Schatzkarte des legendären Kapitän Flint, der auf den Weltmeeren Angst und Schrecken verbreitet hatte. Jamie beschließt sich sie aufzumachen, den Schatz zu suchen und bittet John Long Silver um Hilfe. Gemeinsam beginnen sie ein großes Abenteuer.

 

Für Menschen ab 3 Jahre

Dauer: 45 Minuten

 

Un día Jamie encuentra un mapa en un viejo desván. ¡Es el mapa del tesoro del legendario Capitán Flint, famoso por haber sembrado el terror en todos los mares! Jamie decide ir en busca del tesoro y pide ayuda a John Long Silver. Juntos comienzan una gran aventura.

 

Para personas a partir de 3 años.

Duración: 45 min.

 

 

Mit: Clara Gracia | Carlo Loiudice

 

 

Clara Gracia

Clara Gracia wurde in 1983 in Mérida, Spanien geboren. Sie absolvierte ihr Journalistik-Studium bei der Universität Carlos III in Madrid, worauf sie ihre Leidenschaft für Theater folgte und Bewegungstheater beim "Institut del Teatre" in Barcelona studierte. Clara tranierte zeitgenössischen Tanz mit Carmen Werner, Damián Munoz, Roberto Oliván, Sol Picó, David Zambrano.... In 2009 studierte sie zudem Zirkuskunst und zeitgenössischen Tanz bei der "Turku Applied Sciences" Universität, Finnland. In September 2010 zog Clara nach Berlin um ein Praktikum mit der Tanztheater Company Dorkypark Constanza Madras zu absolvieren. Sie wurden hier in verschiedenen Tanztheater Projekten involviert, geleitet von Künstler wie Junjun Takahashi, Meredith Nadler, Stella Zannou, Alexandra Rauh, Valentina Bordenave, Ingo Reulecke... Clara gründete die Kazibaze Theater zusammen mit Marina Rodríguez, mit der sie ihr eigenes Tanztheater-Solo "Someone has jumped into my bubble" kreierte. Seit 2012 sis die Mitglied von der internationalen Theatergruppe Theater Am Tisch und Grotest Maru.

Mehr Informationen: hier

 

 

Carlo Loiudice

Carlo Loiudice wurde 1974 in Altamura, Italien geboren. Von 1996 -2011 war er einer der wichtigste Mitglieder der italienische Theatergruppe - Cerchio di Gesso. Bei über 30 Produktionen in ganz Italien und anderen europäischen Städten, arbeitete er mit den Regisseuren Carlo Formigoni, Gianluigi Gherzi und Simona Gonnela zusammen. Neben seinem Schauspielunterricht wurden seine wichtigsten Studien von Eimuntas Nekrosius (Litauen), Augusto Omolu von Odin Teatret (Dänemark), Teresa Ludovico, Enrico Grazioli und Iva Hutchinson begleitet. Seit dem Sommer 2011 lebt er in Berlin und arbeitet dort an neuen Theaterprojekten. Im September 2011 trat er schon beim Mica Moca Projekt in Berlin auf. Während dieser Zeit begann er an seinem Solo "Oltre il Regno" zu arbeiten, das von dem Werk Dino Buzzati´s inspiriert ist und präsentierte es beim Norwich & Norfolk Festival (Großbritannien) und beim Kanna Theater in Stettin (Polen). Momentan arbeitet er am Stück "Report from the Border" von Dino Buzzati und an "Sette Messaggeri" in Zusammenarbeit mit Sybille Polster und Eva G.Alonso. Er spielte auch in verschiedenen Kurzfilmen. Seit 2012 ist er Mitglied der Projektgruppe "Theater Am Tisch", Berlin, deren Produktion "Get Away" 2014 zu dem Be Festival, Birmingham eigeladen wurde. Mit der eigenen Produktion von "I Corteggiatori" - amore a colpi di Poesia" wurde er 2014 zu dem Festival "In Scena" in New York (USA) eineingeladen.   Mehr Informationen: hier

 

 

Mehr Informationen: hier
Trailer: vimeo
 

 

Foto: Mary Filardi

Eintritt    7 | 5 € 

Tickets   ab 13.30 Uhr direkt vor Ort  

 

Circus Schatzinsel | May-Ayim-Ufer 4 | 10997 Berlin 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Theaterhaus Berlin Mitte

 

 

Please reload

Please reload