2016

 ÉCOLEFLÂNEURS | VISUAL THINKING
1/3

 Foto ©

Arne Schmitt (Teaser), Aurel Arnoldt

ÉCOLEFLÂNEURS | VISUAL THINKING

Elke Schmid & Thomas Schütt & Gäste

Weihnachtsspecial

ÉCOLEFLÂNEURS

Das Gehen als „Muttersprache der Körpersprache“ liefert die einmalige Grammatik für die Berliner Schule des Flanierens: ÉCOLEFLÂNEURS ist Entschleunigung und Poetisierung des urbanen Alltags durch aktives gemeinsames Gehen von Publikum und Flaneuren. ÉCOLEFLÂNEURS ist eine Einladung zu einer Stunde assistierter Einsamkeit rund um das Kottbusser Tor.

VISUAL THINKING by ÉCOLEFLÂNEURS

In VISUAL THINKING wendet sich ÉCOLEFLÂNEURS in einem performativen Gespräch der Auseinandersetzung mit den theoretischen Grundlagen des Flanierens zu. Gleichzeitig eröffnen Elke Schmid, Thomas Schütt und Gäste einen Dialog im Anschluss an die konkreten Flanerien rund um das Kottbusser Tor. So wird die Dynamik des Flanierens von den Füßen auf den Kopf gestellt und ein nachhaltiges Konzept in der schlendernden bildlichen Aneignung von Wirklichkeit kultiviert. 

10. Dezember 2016

VIERTE WELT KOLLABORATIONEN

Zugang über Außentreppe Adalbertstr. 96 (Café Kotti) | 10999 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png