2016

ALL TAG - Ein Heimspiel
1/1

 Foto ©

Jara Lopez

ALL TAG - Ein Heimspiel

Max Howitz

Im Rahmen des PAF Berlin 2016

Willkommen im Kopf von Max Howitz. Wühlt ruhig in den Erinnerungen und Träumen, schmeckt seine bittersüße Ex-Freundin und streichelt seine Gewissensbisse. Site specific theater in einer Wohnung über Identität, Intimität und rosa Elefanten.

 

Die Vorstellungen finden in einer privaten Wohnung statt. Im Gegensatz zu einem Theater bieten sich hier völlig andere Möglichkeiten des Erlebens und Wahrnehmens. Die Gäste können sich frei durch die Räume bewegen und wählen somit jederzeit selbst ihre Perspektive und die Nähe zum Geschehen. Die Natürlichkeit der Umgebung verwischt die Grenzen von Realität und Fiktion, Privatem und Öffentlichen.

Spiel: Max Howitz, Emilie Jedwab-Wroclawski
Regie: Stefano Trambusti
Autoren: Stefan Wipplinger, Fanny Sorgo, Stefano Trambusti und Max Howitz Sound: Jacob Erik

 

Mit freundlicher Unterstützung durch die Schaubude Berlin

about...

Max Howitz

hat an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin, Zeitgenössische Puppenspielkunst studiert. Sein besonderes Augenmerk liegt auf Produktionen und der Erforschung von site specific theater. Was ist das Potential von Theater an anderen Orten? Was kann diese Form von Theater leisten, was Theater im Theatergebäude nicht schafft? Dazu hat Max Howitz in seiner Privatwohnung viel mit fremden Passanten experimentiert. Daraus ist das Stück ALL TAG - Ein Heimspiel entstanden. Als Peter Verboten hat er in den USA auf dem SARUS Festival for site specific art eine weiteres Stück entwickelt, das den Alltag eines Deutschen basierend auf Interviews mit US-Amerikanern zeigte. Dort hat er auch einen Vortrag und Workshop zum Thema site specific theater gehalten.

27. Mai 2016

Privat-Wohnung

Die Hausnummer wird bei Kartenkauf bekanntgegeben. Bitte vor dem Gebäude versammeln

Stubbenkammerstraße | 10437 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png