2016

Le Repas de Fauves | nach Vahé Katcha
1/1

 Foto ©

Theta Théâtre

Le Repas de Fauves | nach Vahé Katcha

Theta Théâtre

Fütterung der Raubtiere

Man sagt, Geschehnisse können ein Leben verändern. Uns bis zum Äußersten treiben. Uns Dinge tun oder sagen lassen, die wir hinterher bereuen. Aber verändert uns das Geschehene wirklich oder entlarvt es nicht einfach das, was in uns steckt? Befreit es nicht vielmehr etwas, das wir so bemüht verstecken? Eine fröhliche Geburtstagsfeier unter Freunden wandelt sich zu einem Überlebenskampf, bei dem sich jeder selbst am nächsten steht. Die ganze Bandbreite zwischenmenschlicher Beziehungen – von harmloser Stichelei bis hin zu Verrat – zeigt uns diese Tragikomödie auf dennoch humorvolle Weise. 

 

Stück in Französisch mit deutschen Übertiteln (in der Fassung von Kim Langner)

 

Leitung/Regie: Nicole Martinez

Assistenz/Übertitel: Jérôme Martinez

Darsteller: Aliénor Bordes, Jesús Espuña, Thierry Fasquel, Gautier Keusch, Florian Linder, Roger Simi, Margo Thierry, Christiana Weiler 

 

about...

Die Theatergruppe Theta Théâtre wurde 2009 aus Leidenschaft für das Theaterspielen sowie aus Liebe zur französischen Sprache gegründet. Die erste Aufführung der Gruppe – "Les Pas Perdus" nach Denise Bonal, fand im März und Mai 2010 statt. 2011 folgten "Morts de Rire" von Jean Pierre Martinez, 2013 "Mein Name ist Alice" nach Sophie Balastre und "Mädels" nach Sylvie Testud.

16. Juni 2016

Theaterhaus Berlin Mitte

WERKSTATTBÜHNE 003

Wallstraße 32 - Haus C | 10179 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png