Archiv

2017

Erstes Leid
1/2

 Foto ©

Nioclás Seeliger

Erstes Leid

zirka trollop

Zirkus-Trilogie nach Kafka

Eine Trapezkünstlerin, die den Boden flieht, eine Zirkusdirektorin, die allen Grund zur Beunruhigung hat und eine Bühnenarbeiterin, die sich in eine Imagination verliebt: die Protagonistinnen im Stück "Erstes Leid". Erstes Leid besteht aus drei Teilen: Drei sehr unterschiedliche Interpretationen einer Geschichte – als akrobatische Lesung, auf dem Trapez und an der Vertikalstange. Jana Korb und Anja Gessenhardt setzen sich dreimal mit ein und demselben Text von Franz Kafka auseinander. Sie beschäftigen sich mit Zirkus in der Literatur, untersuchen das Existenzielle in der Artistik: die Kunst des Risikos, und bringen ihre Interpretationen als theatrale Performances in den Zirkus zurück. Es geht um Abhängigkeiten, Kompromisslosigkeit und ewig Provisorisches.

 

Idee/Umsetzung/Spiel: Jana Korb & Anja Gessenhardt

Dramaturgie: Lena Fritsch

Technik: Hoppe Hoppinsky

 

Erster Teil: Die Trapezkünstlerin: Anja Gessenhardt | Die Impresaria: Jana Korb

 

Zweiter Teil: Die Bühnenarbeiterin: Anja Gessenhardt | Die Trapezkünstlerin: Jana Korb

Regie: Lionel Menard

 

Dritter Teil: Die Trapezkünstlerin: Jana Korb | Die Impresaria: Anja Gessenhardt

Regie: Anja Gessenhardt | Dramaturgische Beratung: Julia Christ | Überarbeitung: Benjamin Richter

 

Produktion: Korb + Stiefel

21. September 2017

Theaterhaus Berlin Mitte

HOF

Wallstraße 32 - Haus C | 10179 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png