2018

IKUTANI SAN
1/3

 Foto ©

Elektro Kagura

IKUTANI SAN

Elektro Kagura

Im Rahmen des Performing Arts Festivals 2018

Kojiki ist ein in Japan religiös und historisch wichtiger Text, der die Genesis des Landes beschreibt. In ihr findet auch der Tanz Kagura seinen sagenhaften Ursprung: Die Sonnengöttin Amaterasu versteckte sich in der Höhle und das Licht verschwand, doch die Göttin Amanouzume tanzt vor den versammelten Göttern den Kagura, um das Licht zurück auf die Erde zu bringen. Mit den Mitteln des zeitgenössischen Tanzes, des digital painting und Live-Musik entsteht eine dichte, mitreißende Neuinterpretation dieses japanischen Urmythos.

 

Sprache: Japanisch mit englischen Übertiteln

 

Tanz/Choreographie: Ichi Go

Bühnenbild: Yukihiro Ikutani

Komposition: AXL OTL

Media Artist: Akin Si

Percussion: Fumihiro Ono

Trompete: Damir Backin

about...

ELEKTRO KAGURA ist eine im Jahr 2016 gegründete interdisziplinäre Künstlergruppe, die in Berlin lebt und wirkt: Ichi Go, eine japanische Tänzerin, Yukihiro Ikutani, ein japanischer Szenenbildner und Bildender Künstler, und AXL OTL, ein französischer Komponist. Yukihiro Ikutani hat für ELEKTRO KAGURA eine neue Bühnenbild-Methode geschaffen: Mit Beamer, Pen-Tablet und Computer malt und projiziert er Bilder auf die Bühne und die Darstellerin. Das Ziel von ELEKTRO KAGURA ist es, durch eine Verschmelzung von zeitgenössischem Tanz, digitaler Projektion und elektronischer Musik einen doppelten Dialog zwischen zwei Epochen und zwei Kulturen herzustellen: Zum einen zwischen dem sakralen Tanz "KAGURA" und der modernen Subkultur, zum anderen zwischen Japan und Europa.

8. Juni 2018

Theaterdiscounter

Klosterstraße 44 | 10179 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png