2020

NEUE HORIZONTE: ETERNITY FÜR ALLE!
1/1

 Foto ©

IrmaJoanne

NEUE HORIZONTE: ETERNITY FÜR ALLE!

andcompany&Co. feat. Arbeiter:innentheater

„Genossen – lasst es uns optimieren!“ Computer sollten in Echtzeit  die Produktion steuern. Daraus wurde nichts. Der Markt hat das Ruder  übernommen. Jede:r optimiert nur noch sich selbst. Doch Information will  frei sein. Sie sprengt jedes System: erst den Sozialismus, dann den  Kapitalismus. Auch in der DDR gab es einen Silicon Valley, in Schwedt,  der „Stadt der Zukunft“. Dort brach vor fünfzig Jahren die Revolution  aus – die WTR (wissenschaftlich-technische Revolution). In einem  Erdölverarbeitungswerk wurden zum ersten Mal Rechner miteinander  vernetzt. Und die Automatisierung erprobt. Mit den Arbeiter:innen des  Werkes entstand das Stück „Horizonte“ über die „Einführung von  elektronischer Datenverarbeitung in menschliche Beziehung“ (Heiner  Müller). Erst das „vernetzte Individuum“ des frühen 21. Jahrhunderts  weiß, was das heißt: Die Mauer musste fallen, damit wir Facebook  bekommen. Doch träumt das Netzwerk längst die wildesten Träume der alten  Revolutionär:innen von einer neuen Menschheit, die ewig lebt. Mit  Mitgliedern des ehemaligen Arbeiter:innentheaters haben sich  andcompany&Co. in einen Cyberwald zurückgezogen, um für die  Unsterblichkeit zu proben:


„…ich optimiere Dich, Du optimierst mich
Und wenn es nicht klappt spielen wir Theater
Und einer spielt den anderen und es klappt
Und morgen bricht der Kommunismus aus…“




mehr...


Konzept | Regie: andcompany&Co. (Alexander Karschnia | Nicola Nord | Sascha Sulimma & Co.)

Text: Alexander Karschnia | Luise Meier | Nicola Nord &Co.

Dramaturgie: Alexander Karschnia & Co.

Musik: Sascha Sulimma | Jan Brauer | Matthias Engler & Co.

Choreografie: Jasmin İhraç

Von & Mit: Hartmut Bartsch | Hildegard Bartsch | Jochen Bismarck | Henry Bitter | Katharina Günther | Brigitte Paulick | Peter Schauer | Edgar Walter | Regine Walter | Senior:innenchor PCK Schwedt

Bühne: Lena Newton

Kostüme | Mitarbeit Bühne: Caroline Wächter | Franziska Sauer

Lichtdesign: Rainer Casper

Video: Kathrin Krottenthaler

Mitarbeit Dramaturgie: Verena Katz

Regieassistenz: Kasia Noga

Videoassistenz: Fruzsina Jesse

Technische Leitung: Marc Zeuske

Company Management: Caroline Farke

Administration | Kommunikation: Rahel Häseler



Eine Produktion von andcompany&Co. in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer Berlin, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main, HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste, FFT Düsseldorf und Uckermärkische Bühnen Schwedt.
Die Produktion wird gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

16. Oktober 2020

PREMIERE

Hebbel am Ufer

HAU2

Hallesches Ufer 32 | 10963 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png