Archiv

2020

SUITE CUBIC
1/1

 Foto ©

Andrea Keiz

SUITE CUBIC

Julia Kursawe

Bach for cello, beatbox and dance

Musik als bewegtes, großes klingendes Gebäude, ein architektonisches Kunstwerk, in dem die Ströme und Formationen im Raum Muster, Relationen, Schattierungen, Charaktere aller Arten entstehen lassen, wie ein virtueller Raum, der aus Schall und Bewegung gebaut ist; so beschäftigen sich in der SUITE CUBIC 3 Künste mit Johann Sebastian Bachs Suiten für Cello solo. Wie wäre Bach als Performancekünstler heute? Mit dem Grundsatz Musik ist gleich Bewegung, ist gleich Geräusch entwickeln sie mit dem Material der ersten beiden Suiten ein Werk für Barockcello, Beatbox und Tanz.

Wesentlich dabei ist, dass alle 3 Künste als gleichwertige Instrumente einer Komposition verwendet werden, ein Trio also, welches die Kompositionsstruktur und Mehrstimmigkeit der bachschen Kompositionen komplett neu in Erscheinung treten lässt.

Die SUITE CUBIC entsteht als viertes Einzelwerk der Reihe ImPuls der Suite, 2015 von der Barockcellistin Julia Kursawe gegründet, in Zusammenarbeit mit dem deutschen Beatboxmeister und Vizeweltmeister Daniel Mandolini und der mehrfachen Tanz- und Choreographiepreisträgerin Yui Kawaguchi.



Die Performance-Reihe wird täglich vom 25 bis 30 Dez 2020 als Videoclip auf der Artist Website und auf Instagram veröffentlicht.



Trailer: vimeo




mehr...

Konzept | Arrangements | Barockcello | Cello Piccolo: Julia Kursawe

Choreographie | Tanz: Yui Kawaguchi

Beatboxing | Live Looping: Daniel Mandolini

Licht | Technische Leitung: Fabian Bleisch

Ton: Jordi Kuragari



Gefördert durch den Bezirkskulturfonds, in Kooperation mit dem Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte des Bezirksamts Mitte von  Berlin, den Uferstudios für zeitgenössischen Tanz Berlin, Theaterhaus Berlin Mitte und der Galerie Tammen.

25. Dezember 2020

ONLINE-PREMIERE

UFER STUDIOS

ONLINE | video on demand

Uferstr. 23 / Badstr. 41a | 13357 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png