2021

AMPLIFICATION OF FLUCTUATIONS
1/1

 Foto ©

Harriet Meyer

AMPLIFICATION OF FLUCTUATIONS

Monika Dorniak

Outdoor-Performance


Fragilität  und Zusammenhalt, Konstruktion und Dekonstruktion, Grenzen und  Porosität – scheinbare Gegensätze werden in Monika Dorniak’s neuer  Performance ‘Amplification Of Fluctuations‘ von den fünf Tänzer*Innen in  einem choreographierten Kollektivkörper analysiert. Die Suche nach  Solidarität in einer pluralisierten Gesellschaft, die einer  gleichzeitigen Übervernetzung und Separation ausgesetzt ist, wird von  der interdisziplinären Künstlerin in dieser Performance fortgesetzt, und  in den Aktionen der Tänzer*Innen verkörpert. Die Grundlagen der  menschliche Gemeinschaft werden in einem rhizomatischen Format durch  multi-mediale ‘Bausteine’ auseinander und wieder zusammengebaut – das  ‘singuläre’ Selbst, welches gleichzeitig in ständiger Abhängigkeit zu  einem Netzwerk unterschiedlicher nicht-/&menschlicher Akteure steht, reflektierend. Wie auch in den vorherigen Arbeiten von Dorniak spielt  das Kostüm- und Bühnenbild einen elementaren Teil für die Choreographie. In dem neuen Stück der Künstlerin symbolisieren die modellierbaren  Objekte die gleichzeitige Präsenz von Grenzen und Porosität in dem  Prozess der ‘Selbstentwicklung’, und bilden einen beweglichen Rahmen für  die multi-mediale Performance.


Die Performance ist kostenfrei besuchbar und barrierefrei zugänglich.  

Um  Anmeldung wird aufgrund der Hygienekonzepte gebeten: hier

Wir bitten alle  Zuschauer*innen die aktuellen Hygieneregeln zu beachten.


Bei Regenwetter wird die Performance in die Uferstudios verlegt. 



Performers: Tasha Hess-Neustadt | Yurie Nishi | Yvonne Sembene | Po-Nien Wang | Eva Robayo

Photographer: Harriet Meyer


Das Projekt ist gefördert vom Fonds Darstellende Künste e.V.

26. August 2021

Vor dem Amtsgericht Wedding

Schönstedtstraße 5 | 13357 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png