2021

BEWEGUNGENBEGEGNUNGEN
1/1

 Foto ©

Ramón Rodríguez

BEWEGUNGENBEGEGNUNGEN

Maria Colusi

work-in-progress

Man sagt öfters, dass der Tanz das Wesen eines Volkes ist. Wie tanzen Körper, die aus fernen Ländern kommen? Wie kann ich meine Geschichte - und die von vielen anderen Migrant*innen - in Bewegungen bringen? In dieser Forschungsarbeit möchte Maria Colusi sich mit dem außergewöhnlichen Piktogramme-Bildarchiv des Kollektiv Migrantas beschäftigen, um ihre Kreationen in Bewegung zu bringen. Ziel des Projektes ist es, einen Beitrag zur gegenwärtigen Debatte über Migration, Zusammenleben und Interkulturellen Dialog zu leisten. Dazu sollen Alltagserfahrungen und Empfindungen von Migrant*innen, die in Piktogramme kondensiert wurden, als Grundmaterial für die Kreation verschiedener Choreographien dienen.


Dauer: 30 Minuten


Konzept | Choreographie: Maria Colusi (Basiert auf dem Material aus dem Archiv von Migrantas e.V.)

Choreographie: Maria Colusi

Musik | Klang: Edgardo Rudnitzky

Produktion: Natalia Laube

Assistentin: Johanna Büttler


Gefördert durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverbandes Tanz Deutschland.

2. September 2021

Theaterhaus Berlin Mitte

OPEN-AIR-BÜHNE

Neue Jakobstraße 9 | 10179 Berlin Mitte

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png