IKUTANI SAN(産)
1/4

Elektro Kagura

 Foto ©

Archiv

IKUTANI SAN(産)

ELEKTRO KAGURA

interdisciplinary performance

Multimediale Bühnenkunst aus Japan

Programm:


20 Uhr | Salaryman - Tanztheaterstück


Über den apathischen Alltag eines japanischen Salaryman (Büroangestellter) und dessen Flucht in eskapistische Fantasien einer selbst konstruierten Welt, gefangen wie ein Sklave in einer ultrakapitalistischen Gesellschaft. Durch die intensive Performance Ryota Maedas im Spiel mit den live animierten Projektionen, wird das Publikum in eine Symbiose von Realität und Fantasie entführt.


Mit:
Ryota Maeda (Schauspiel, Tanz) | Yukihiro Ikutani (Animation / Digital Painting ) | Fumihiro Ono,
AXL OTL (Musik) | Tomoya Kawamura (Dramaturgie)



20:45 Uhr | Bathtub Pegasus Fantasy – Aktionskunst


Eine Transportkiste „Transportal – Waschzeit 1987" gefüllt mit kleinen Erinnerungsstücken führt Sae zurück in die Kindheit zum abendlichen Waschritual ins Badezimmer von 1987. In einen Raum voller Unsinn und Träume, fern aller üblichen Rollenklischees. Dort sang sie befreit und übermütig das Lied der 80s TV-Animation „Saint Seiya: Die Krieger des Zodiac“ (in welcher ohne Waffen gekämpft wird, um die Göttin Athene zu retten) und spielte die männliche Heldenrolle nach. Hier im „Zukunft“ öffnen wir einen Raum für diverse Identitäten, ein friedvolles Miteinander, Freiheit und die Kraft von Träumen und Unsinn.


Mit:

Sae Esashi | Yukihiro Ikutani | AXL OTL



21 Uhr | IkutaniSAN – Japanische Musiktheaterperformance in 4 Akten


Eine zeitgenössische Inszenierung der japanischen Genesis (Kojiki)
Die Sonnengöttin Amaterasu versteckt sich nach einem eskalierenden Streit mit ihrem Bruder (Susanoo) in einer Höhle, woraufhin sich die Welt verdunkelt. Nur die Göttin Amenouzume vermag es, mit ihrem komisch frivolen Tanz, dem „Kagura“ (ein Spektakel für die versammelten Götter) Amaterasu herauszulocken und die Welt wieder zu erleuchten. Mit den Mitteln des zeitgenössischen Tanzes, digital painting und Live-Musik entsteht einedichte, mitreißende Neuinterpretation dieses japanischen Urmythos.


Mit:

Ichi Go, Ryota Maeda (Tanz) | Yukihiro Ikutani (SetDesign/Animation/DigitalPainting) | AXL OTL
(Musik) | Regina Gyr (Kostüm) | Gast: Ayane Kondo (Schlagzeug)

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png

11. Juni 2022