JUNCTIONS
1/1

Zé de Paiva

 Foto ©

Archiv

JUNCTIONS

Nasheeka Nedsreal

Eine Tanzperformance von Nasheeka Nedsreal

Othermothers* ziehen Kinder groß. Sie halten das soziale Gefüge zusammen. Sie gestalten die Zukunft. Die Mutterrolle braucht keine biologistische Begründung. Wir verdanken größeren Schwestern*, Tanten*, Großmüttern*, weiblichen* Vorbildern viel! Aber was? Welche Kämpfe haben Schwarze Frauen* geführt, was vererben sie? Welche Ängste und Wünsche hatten und haben sie? Welche Weichen haben sie gestellt? Mütter* und Othermothers* – durch sie sind wir geworden, wer wir sind. Mit ihrer Unterstützung haben wir Gehen und Sprechen gelernt. Und was geben wir selbst weiter?


JUNCTIONS fragt nach der Vereinbarkeit von Care und Self-Care, nach Strategien der Emanzipation, nach vielfältigen Alternativen zu biologischen Bindungen, nach „mütterlicher“ Kollektivität und Solidarität. JUNCTIONS ist Tanz.

Konzept | Choreografie: Nasheeka Nedsreal

Performance: Christon Fulama | Black Pearl | Christopher Saint Laurent | Yvonne Sembene | Amada Tinoco | Gabrielle von Wäre

Dramaturgie: Jasco Viefhues

Mitarbeit Dramaturgie: Lerato Shadi

Lichtdesign: Emilio Cordero Checa

Bühnenbild: Zé de Paiva

Sounddesign: Sky Deep

Kostümdesign: Rafael Hinz

Mitarbeit Bühne & Kostüm: Valdelicer Silva-Löbling

Mitarbeit Choreografie: Uriara Maciel

Produktionsleitung: Harmony Leveque


Nasheeka Nedsreal entwickelt diese intermediale Tanzperformance aus Interviews, aus ihrer eigenen Biografie und den Erfahrungen der Performer*innen und ihres Schwarzen Umfelds. Schwarze Mutterschaft erscheint in JUNCTIONS als Modell, in dem die „Mutter“ nicht als biologistisches und individualistisches, sondern als soziales und kollektivierbares Konzept verstanden wird. Schwarze Frauen und ihre Kenntnisse, ihre Sorgearbeiten, ihre Widerstände und Emanzipationen werden als zukunftsweisende Kräfte sichtbar. JUNCTIONS bringt unerzählte Geschichten auf die Bühne und performt spekulative Zukunft. Denn Othermothership ist eine Transformationstechnologie.



Eine Produktion von Kultursprünge im Ballhaus Naunynstraße gemeinnützige GmbH. Gefördert durch den

Hauptstadtkulturfonds.

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png

24. Feb. 2022