top of page
DIE JÜDISCHE FRAU / DIE MENSCHLICHE STIMME

 Foto ©

Archiv

DIE JÜDISCHE FRAU / DIE MENSCHLICHE STIMME

von Brecht / Cocteau

Theater

Zu was für einem Leben zwingen uns die Verhältnisse? Haben wir Einfluss? Sind wir Treibende oder Getriebene? Auf dem Wasser oder unter dem Wasser? Ist das Leben komisch oder tragisch?
Zwei Damen der besseren Gesellschaft stehen sich gegenüber. Sie leben zu unterschiedlichen Zeiten.
Beide befinden sich in einer bedrohlichen Situation. Sie wehren sich gegen die Aussichtslosigkeit, wollen nicht untergehen. Doch sie verfügen nur über ein Mittel, sich zu befreien. Brecht und Cocteau haben sie in diese Lage gebracht.
Zwei Dichter,
zwei Frauen,
eine Schauspielerin,
ein Telefon,
Musik.

es spielt: Flurina Holeiter
Bühne/Kostüm: Bibiana Golla
Inszenierung: Peter Lange


Mit freundlicher Genehmigung durch das Comité Jean Cocteau, vertreten durch den Kiepenheuer Verlag und den Suhrkamp Verlag AG Berlin

14. Apr. 2023

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo_schwarz klein.jpg

Theaterforum Kreuzberg

bottom of page