top of page
REPLAY

Mayra Wallraff

 Foto ©

Archiv

REPLAY

Olympia Bukkakis

Drag | Musik | Tanz

Welchen Tanz fordert das Cello von der Musiker*in? Wie interpretiert man die straffe Partitur eines Popsongs? Was bewegt sich im Inneren der tragischen Diva? Und singt sie überhaupt? replay untersucht die formalen Beziehungen zwischen Bewegung und Sound in verschiedenen kulturellen Räumen.

Die neue Arbeit von Olympia Bukkakis mit den zwei Tänzer*innen Am Ertl und The Darvish ist eine einstündige Show zwischen Drag, Musikvideo, klassischer Musik und Oper. Sie wirft einen kritischen Blick auf die Besessenheit der Hochkultur von sterbenden Frauen, die Entmenschlichung in der Popkultur und die bedrückende Hetero- und Cisnormativität, die in den Kulissen der Drag-Bühne lauert. Mit Bezügen zur eigenen Biografie und kritischem Blick auf den sozialen Kontext, der bestimmte Formen erst hervorbringt, stellt sie dabei zugleich Fragen nach Klasse und kulturellen Hierarchien.

Konzept, Choreografie, Performance: Olympia Bukkakis 

Choreografie, Performance: Am Ertl 

Mitentwicklung, Performance: The Darvish 

Komposition, Dramaturgie: Thierry Tidrow 

Bewegungsforschung, Dramaturgie: Maria Scaroni 

Bühnenbild: Camille Lacadee 

Sounddesign: MINQ 

Kostüm: Alexis Mersman 

Lichtdesign, technische Leitung: Bryan Schall 

Produktion: Paul Niedermayer 

Produktionsleitung: Lisa Gehring


Eine Produktion von Olympia Bukkakis in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Mit Unterstützung des Fleetstreet Theater. Mit freundlicher Unterstützung von Fleetstreet Theater und Kampnagel. Medienpartner: taz.

2. Feb. 2023

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo_schwarz klein.jpg

Sophiensaele

bottom of page