top of page
RISKANT. VÖGEL AUFSCHEUCHEN

 Foto ©

Archiv

RISKANT. VÖGEL AUFSCHEUCHEN

Asarela Orchidia Dewi

Theater

Wenn Xen nachts loszieht, hinterlässt sie Spuren an den Wänden. Morgens finden die Stadtbewohner*innen Zeichen der Ablehnung und Hinweise auf eine mögliche, veränderte Welt. Eine Welt jenseits der etablierten Ordnung. Kann man da jetzt schon leben? In der Nacht herrschen Einsamkeit und Freiheit. Doch am Tag? Luce versucht den Weg durch die Institutionen; Aidap geht aktivistisch von außen dagegen. Und auch Nem will eine andere Gesellschaft. Sie sind zu viert,
Freund*innen und Geschwister, jenseits des binären Codes. Trotz der unterschiedlichen Wege, die sie dabei einschlagen, hält etwas sie zusammen. Doch wer Veränderung will, riskiert sich. Woher aber die Kraft beziehen, wenn das Leben eh schon riskant ist?
Mit Nem stellt To Doan eine*n Protagonist*in ins Zentrum von RISKANT. Vögel aufscheuchen, der*die zahlreich ist. Alle haben ihre Strategie, Widerstand zu leisten. To Doan’s dramatisches Schreiben ist sinnliche Beobachtung, zärtlich und präzise, und gleichzeitig eine offensive Einladung, sich am Mehrere-werden zu beteiligen.

Text: To Doan
Regie: Asarela Orchidia Dewi
Mitarbeit Regie: Julien Enzanza
Sounddesign & Musik: Hyemin Jung
Lichtdesign: Aslı Atasoy Öner
Videodesign: Seongji Jang
Kostüm: Mathieu Amadou
Maske: Rafael Delgado
Bühne: Val de Licer
Dramaturgie: Umi Maisaroh
Mitarbeit Dramaturgie: Amel Baccouche
Mit: Shivā Amiri, Kim Biebow, Prudence Dippah-Dina, Sophia Hankings-Evans
Produktionsleitung: Camila de Abreu

  

24. März 2023

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo_schwarz klein.jpg

Ballhaus Naunynstraße

bottom of page