top of page
DER WASSERMANN

Iuliia Volokhina

 Foto ©

Archiv

DER WASSERMANN

Philip Hauser

Theater

Ein Stück über einen Typen in der Badewanne.

Es geht um Erziehung und das, was sie mit uns macht. Darum, dass wir  sie nicht loswerden, egal was wir tun und wohin wir gehen. Dass unsere  Eltern in uns fortleben, ob wir das wollen oder nicht, so, wie deren  Eltern in ihnen überlebt haben. Es geht um erlernte toxische  Männlichkeit. Es geht um dysfunktionale Beziehungen. Es geht um Status.  Es geht um die Angst vor dem Scheitern und dem Nichtmehrversuchen. Es  geht ums Verstecken. Es geht um den Wunsch, sich zu zeigen. Es geht ums  Spielen.

Aber eigentlich ist es nur ein Stück über einen Typen in der Badewanne…

Ensemble: Roland Eisner, Malte Haas, Alicia Kiljan, Kathrin Reindl, Christoph Rüßler, Steffi Schmidt

Text und Inszenierung: Philip Hauser

Dramaturgische Assistenz Tjede Hümmling

Bühnenbild Marcus Übermuth

Licht und Ton Julius Schinschke

Musik Klemens Eisner

Plakatdesign Iuliia Volokhina

15. März 2024

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo_schwarz klein.jpg

Theater Verlängertes Wohnzimmer

bottom of page