top of page

Foto ©

1/1

Foto ©

EX VOTO (Pablo Volo und Ninon Dann)

BARRACA OPERA

EX VOTO (Pablo Volo und Ninon Dann)

Theater

BARRACA OPERA eine Wanderbühne Über die Werte der E. U .

BarracaOpera ist eine inklusive, offene Theaterform, eine Wanderbühne, die mit dem Publikum interagiert und damit auch grundsätzlich die Idee von « Theater im öffentlichen Raum »,

die Draußen-Kultur anregen will, ohne auf sozial- politisches Engagement und hohes künstlerisches Niveau zu verzichten. 

BarracaOpera erzählt kurze, zeitrelevante Geschichten, in denen es um Figuren der europäischen Geschichte und Kultur geht, wie zum Beispiel Rosa Luxemburg, Federico García Lorca, Walter Benjamin, die wir als Vorbilder einer kosmopolitischen Vision zeigen wollen.

Keine Kunstgattung ist so europäisch geprägt wie der Operngesang, der seit Gründung der Oper Einflüsse aus vielen europäischen Ländern aufgenommen und zu einer musikalischen und stilistischen Mischung vereint hat: „In Vielfalt geeint“.


Wir präsentieren ausgewählte Arien aus deutschen, französischen und italienischen Opern, die in einem inhaltlichen Zusammenhang mit den mimischen Kurzdramen stehen.

Das zweite Element in BarracaOpera ist die klassische Pantomime, die seit 2000 Jahren auf Wanderbühnen und Jahrmärkten vertreten, über alle Grenzen hinweg verständlich ist und weitgehend kritische Inhalte vermitteln konnte, ohne der Zensur zu unterliegen, weil es sich um wortloses Theater handelt. Die klassische Pantomime kreist um Pierrot, eine traditionsreiche Figur aus dem böhmischen Wandertheater, die schnell auch als italienische und insbesondere französische Komödiantenfigur galt.

Der Name BarracaOpera bezieht sich auf ein Tanz- und Theater-Projekt des großen spanischen Dramaturgen Federico García Lorca, das er zusammen mit Universitätsstudenten auf einer Wanderbühne aufs Land gebracht hat. Dieses Vermittlungsprojekt hat ihn in der neu geborenen Spanischen Republik berühmt gemacht. Das ist einer der Gründe, weshalb er zu Beginn des Bürgerkriegs verhaftet und umgebracht wurde. Fast alle Dokumente und Filme über die Barraca von Lorca wurden vom Franco-Regime zerstört.

Mezzo-Sopran | Bühnenbild | Regie: Ninon Dann

Mime | O'Pazzariello | Regie: Pablo Volo

4. Dez. 2022

16:00



Eintritt:

frei

Reinbeckstraße 16, 12459 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png
bottom of page