Foto ©

1/1

Foto ©

Chaotic Limbs Company

Jingle Hell

Chaotic Limbs Company

Alles ist rot da drin...

Milliarden von roten Staubpartikeln schweben in der Werkstatt... 

Ich kann durch diesen Nebel nicht mehr klar sehen... 

Ich kann nicht einmal atmen... ich brauche noch eine Mundschutzmaske, meine neunte heute... 

Oh, die Weihnachtszeit! 

 

Die Aufregung steigt, das Herz rast, die Wangen sind rot. Neugierige Blicke huschen zur Tür, die Ohren sind gespitzt. Hört... ein Glöckchen... Die Tür öffnet sich. Der Baum erstrahlt im Lichterglanz, bunt geschmückt und wunderschön. Die Geschenke liegen darunter. Das Fenster ist einen Spalt breit geöffnet und darin hängt ein kleiner Zipfel des Kleides vom Christkind…und goldener Glitzer... vielleicht von den Haaren?

Ach, die Weihnachtszeit! In unserer westlichen Welt eine Zeit voller Traditionen und verschiedenster Gefühle. Doch neben oder auch hinter diesen besinnlichen und christlich geprägten Festtagen steckt eine knallharte Wirtschaftsindustrie. Die Produktion und der Vertrieb von Geschenken und Leckereien steigern sich jährlich in Millionenhöhe. Wer die Konsumgüter produziert und unter welchen Bedingungen dies geschieht, gerät in den Hintergrund. Wer zahlt wirklich für unser Glück? Wo befindest du dich im Kampf, zwischen Tradition und Innovation, Produktion und DIY-Produkten?

 

"Jingle Hell" könnte ein subtiler Weckruf für die westliche Welt und ihre konsumorientierte Haltung sein. Zu einem Soundtrack aus Musik, Tanz und Worten ist das Publikum eingeladen, die festliche Stimmung zu spüren, aber auch wachsam zu bleiben und sich über die präsentierten Alternativen bewusst zu werden.

 

Konzept und Choreographie: Paola Zadra
Von und mit: Uta Eismann, Sebastian Rossbach, Mathilde Tomi, Janna Weber
Texte: Maren Meinhold
Musik und Komposition: Daniel Vacas Peralta

 

Die Chaotic Limbs Company verbindet Tanz, Theater und Kontorsion zu einer besonderen Bewegungssprache und fokussiert sich dabei auf gesellschaftspolitische Themen. Jede Produktion untersucht eine konventionelle Weisheit und bittet uns, zu reflektieren und uns selbst zu fragen - was ist wahr? Das Publikum ist eingeladen, den Humor und den Sinn in jedem Stück der Company zu finden.

 

Mit freundlicher Unterstützung von Tanzbasis-Berlin

21. Dez. 2019
18:00
Eisenbahnstraße 21 | 10997 Berlin
Eintritt:
Theaterforum Kreuzberg

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png