top of page

Foto ©

1/1

Foto ©

MAIS LA PENTE EST FORTE

Sandrine Nogueira & TFB | Théâtre en français à Berlin

Mais la pente est forte ( Aber der Hang ist steil ) ist ein Stück über Antizipation: In einem dystopischen
Universum, einer nahen Zukunft, die gar nicht so weit von uns entfernt ist, versucht eine Runde von Figuren, in einer Gesellschaft zu existieren, in der die soziale Kluft so groß ist, dass die Bäume nur bei denen wachsen, die "haben", in der generationenübergreifende Kredite das Los der Mittelschicht sind und in der, um die Meinungsfreiheit zu verteidigen, jeder lauter schreien muss als die anderen, um gehört zu werden. Hier scheint der Neoliberalismus alle sozialen Bindungen zugunsten von Transaktionen zerstört zu haben, die selten zum Vorteil der Bedürftigsten sind. Politische Manöver, Denunziation, Korruption, Parteilichkeit der Justiz, die an multinationale Konzerne verkaufte nationale Bildung - so viele Themen, die an unsere Gegenwart erinnern.
Mais la pente est forte ist ein subtiler und erschreckender Vergrößerungsspiegel der Fehlfunktionen unserer heutigen Gesellschaft.


Text Sarah Pèpe Regie Sandrine Nogueira Mit Maiwenn Charpentier, Sophie Furlotti, Louise Giraud, Justine Grammatikas, Cédric Hammar, Oriane Mack-Mallick, Bertrand Malpel, Chloé Ribousque, Frieden Wormser, Klodie Zengbe, Anne-Sophie Zunino und unter Beteiligung von Benjamin de Boissezon, Eve Chaves, Julien Colieux, Charlotte Ganster, Bruno Gozlan, Sarah Lecarpentier, Julie Maman, Anke Mandler, Claire Saillour.

2. Juli 2022

17:30

3. Juli 2022 18:00

Eintritt:

10€

Tickets hier

Boxhagener Straße 18 | 10245 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png
bottom of page