top of page

Foto ©

1/1

Foto ©

AQUItheater Berlin

MARTA

AQUItheater Berlin

Theater-Performance

MARTA erzählt die Geschichte von zwei Frauen, die gleichzeitig im Alltag Gender-Gewalt erfahren und mit einem Feminizid endet. Diese Geschichte wird durch physisches und biografisches Theater erzählt und versucht den Zuschauer*innen einzuladen, dieses Thema als keine private Angelegenheit zu verstehen, sondern als ein gesamtgesellschaftliches Problem.


„Es ist vorbei mit der Angst.

Wir kämpfen dafür, dass unsere Körper respektiert werden.

Wir sind gekommen, um Grenzen zu setzen, um den Blicken stand zu halten.

Wir sind von innen erwacht, wir haben unsere Krallen ausgefahren und leisten Widerstand.

Wir, mit Tränen in den Augen und unseren Körpern im Kriegszustand, sagen:

Es reicht ! Wenn ihr nicht aufhört, werden wir alles in Schutt und Asche legen.“

Compañía Raíces

Mit: Alicia Morán, Sofía Puertas, Mariby Romero, Marina Cano, Sandra Feferbaum Siemsen



Regie: Lorena Valdenegro

Regie Assistent: Catalina Tello Aranguiz

Bühnenbildnerin: Mayra Gómez

Musik Designerin: Sofía Puertas

Flyer Design: Sandra Feferbaum


23. Nov. 2022

18:00

24. November 2022 19:00

Eintritt:

frei

um Anmeldung wird gebeten unter:  sophie.obinger@hu-berlin.de

Vortragsraum 0'101

Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin - Adlershof

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png
bottom of page