Foto ©

1/2

Foto ©

Theater ANU

SHEHERAZADE

Theater ANU

Eine Inszenierung im Rahmen des Festivals EIN ANDERER SOMMER. Bad Hersfeld – Stadt der Geschichten.

Die Stadt der Erzähler + Yunus, der Erzähler

IM LABYRINTH AUS 1001 BALDACHINEN


Ein begehbarer Irrgarten aus 1000 Baldachinen ist das außergewöhnliche Setting für gleich zwei Inszenierungen:



Die Stadt der Erzähler


Am Tag begeben Sie sich auf die Suche nach der berühmten „Stadt der Erzähler”. Über 5000 Kilometer begleiten Sie den Jungen Yunus auf seiner Abenteuerreise durch die arabische Welt.

Wer abends zurückkehrt, dem wird Einlass gewährt in die festlich beleuchtete Zeltstadt der Erzähler.



Yunus, der Erzähler


Eine Abenteuerhörreise im Geschichtenlabyrinth. Tagesinstallation.


Am Tag bietet das Baldachinlabyrinth einen einzigartigen Geschichtenparcours für die ganze Familie. Dabei begleiten die Besucher den Jungen Yunus, der auszieht um ein großer Erzähler zu werden. Beginnend in Andalusien macht er sich auf, die geheimnisumwobene „Stadt der Erzähler“ zu finden.

Die abenteuerliche Geschichte wird zur „Hörreise“, interaktive Spielaktionen, großflächig bemalte Leinwände und liebevoll gestaltete Installationen lassen sie im Labyrinth lebendig werden. Wer möchte, kann sie im persönlichen YUNUS-Buch mit- und nachlesen. Das kleine Büchlein wird auf dem Weg gestaltet und mit Yunus-Bildern, Briefen und Stadt-Stempeln angereichert.



Mit SHEHERAZADE kreiert Theater ANU eine Theaterinstallation, die einen anderen Blick auf die arabische Kultur ermöglicht – ein wichtiges Signal in einer Welt, in der die Bilder von Terror und Krieg immer bestimmender werden.



über das Festival...

Ein Anderer Sommer


Erzählungen, Theaterstücke und Musik, Mythen und Legenden, Bilder,  Berichte, Fundsachen und Filme aus der Welt von gestern, heute und  morgen.


Eine Kooperation zwischen den Bad Hersfelder Festspielen, dem Theater ANU, der Stadt Bad Hersfeld und ihren Bürgern. In diesem Sommer ist alles anders. Bad Hersfeld wird zur Stadt der  Geschichten. Schauspieler, Musiker, Sänger und Bildende Künstler  spielen, erzählen, malen, musizieren an ganz besonderen Orten der Stadt:  in der Stiftsruine, im Stiftspark, in der Stadtkirche, auf den Straßen  und Plätzen, im Johann-Sebastian-Bach-Haus, im buchcafé, in den Museen  im Stift und im Kurpark.

Weltliteratur und Reportagen, Groschenromane und Lyrik, Werke großer  Komponisten – von Klassik bis Jazz – werden zu hören und zu sehen sein,  Monologe, Dialoge, Szenen, Berichte, Ausstellungen, Installationen,  Comedy und Tragödien, genauso wie ganz private Geschichten und  historische Ereignisse aus der Stadt Bad Hersfeld. „Ich freue mich“, sagt Festspielintendant Joern Hinkel, „dass viele  Künstler, die eigentlich bei uns auf der großen Bühne stehen sollten,  sich spontan dazu bereit erklärt haben, bei unserem ‚anderen Sommer‘  mitzuwirken. Es sind keine Bad Hersfelder Festspiele in diesem Jahr  2020. Die Festspielfanfare wird nicht erklingen. Die  Festspielmitarbeiter haben sich mit vielen Kulturschaffenden der Stadt  und der Region zusammengetan, gemeinsam krempeln wir die Ärmel hoch und  werden sehen, wie wir das Beste aus der Situation machen können.“

17. Juli 2020
19:00
Mehrere Runden am 17. Juli 2020 ab 21:00 | 18. Juli 2020 ab 22:00
Im Stift 6 | 36251 Bad Hersfeld
Eintritt:
25 € | 18 € | 8 € | 5 €
Stiftsruine Bad Hersfeld

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png