Foto ©

1/1

Foto ©

Amelia Forrest

Stepping Stones

Amelia Forrest

In der Reihe NAH DRAN Performances

Die Reihe NAH DRAN präsentiert in regelmäßiger Folge neue oder weiterentwickelte kurze Stücke junger Berliner Tänzer und Choreografen, wobei die Grenzen zu Körper-, Sprech- und Musiktheater sowie Performance offen sind. Der Titel "Nah dran" ist dabei Programm, in der direkten Nähe von Bühne und Zuschauerraum in der Studiobühne begegnen sich Tänzer und Zuschauer auf Augenhöhe.

 

Stepping Stones

A butterfly cuts deep. Their wings slapping you with judgement. Eat yourself to death, gluttonous piece of shit. The cocoon shows no mercy. You will feel butterfly’s wrath. The wrath of a lifetime of weight. But stop. Come close. Look inside me. Feel inside me. I know this flap, this slap. So I will show you mercy. But will it ever be enough?

Von u.a. mit: Amelia Forrest

about...

Amelias Arbeiten kreisen um Verkörperung und Metamorphose. Sie fokussiert sich auf Empfindungen und Erfahrung, weil sie glaubt, dass sie dadurch die Grenze zwischen Künstler und Zuschauer aufheben kann. Es geht nicht darum, sich etwas anzusehen sondern etwas zu (er)leben. Amelias Arbeit hat stets eine Struktur und besondere Energie in Verbindung mit dem jeweiligen Stück, das nicht improvisiert, sondern choreografiert ist, wenngleich sie sich die Freiheit nimmt, sich von Raum, Zeit und Energie beeinflussen zu lassen. Diese Freiheit ist ihrem Gefühl nach die authentische Erfahrung eines Künstlers. "Wenn etwas passiert, entdecke, was es ist, wenn es vorbei ist, ist es vorbei und wenn es kommt, ist es ein Geschenk." Neben Studium und Forschung versucht sie, die Informationen, die sie in ganz unterschiedlichen Kollaborationen und Kreationen mit Künstlern und in Zusammenarbeit und mit Unterstützung von Orten wie der ufaFabrik und des Theaterhauses Mitte in Berlin gewonnen hat, in der Praxis anzuwenden.

11. März 2017
19:30
Uferstrasse 8 | 13357 Berlin
Eintritt:
ada - Studio
Uferstudio 7

Mit freundlicher Unterstützung von

THBM_Logo_black.png