top of page

Foto ©

Liliana Merizalde

HEKATOMBE III - movements and rituals for the renewal of the
world

Martha Hincapié Charry with AbyaYala communities

Performance

„HEKATOMBE III“ ist eine Zweikanal-Videoinstallation mit Live-Performance

von Choreografin und Performerin Martha Hincapié Charry. In mehreren

Videoprojektionen treten Anführer*innen indigener Bevölkerungsgruppen aus

Gebieten und Kulturen der sogenannten Amerikas in einen synchronen Dialog

miteinander. „movements and rituals for the renewal of the world“ entfaltet ein

Beziehungsgeflecht aus Kartografien, Tänzen und Klanglandschaften, die

gemeinsam das Gewebe der Erde verkörpern: unsere geteilte Heimat.

„HEKATOMBE III“ reflektiert die Beziehung zwischen menschlichen

Lebewesen und Gaia – die Idee von der Erde als dynamisches,

selbstorganisiertes Lebewesen – durch die Linse indigener Rituale. Aus einer

antikolonialistischen Perspektive dokumentiert die Performance

jahrtausendealte Praktiken und Botschaften, Visionen und Weisheiten von

eine wechselseitige Beziehung zum Planeten Erde.


Unterstützt durch die IMPACT-Förderung der Berliner Senatsverwaltung für

Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt. 

Medienpartnerschaften: Exberliner, Rausgegangen, taz. die tageszeitung, tip

Berlin.

Künstlerische Leitung, Live-Performance Martha Hincapié Charry

Videoinstallation mit Gästen aus Abya Yala

Bühnenbild Hannah Grimme

Klanglandschaft Hugo Esquinca 

Dramaturgie Davide Camplani 

Lichtdesign Jörg Bittner 

Video Editing Jeremie Pujau 

Produktionsleitung Diethild Meier

Produktionsassistenz Julia Zange

2. Dez. 2023

18:00

3. Dezember

Eintritt:

16€ | 12€

Holzmarktstraße 33 | 10243 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo_schwarz.png
bottom of page