top of page

Foto ©

Mayra Wallraff

MATTERS OF RHYTHM

Rita Mazza

Tanz

DGS-Beschreibung zur Performance gibt es hier

Der Audioflyer zur Performance ist hier abrufbar.


Musik bewegt sich in Wellen. Sie reist durch Raum und Zeit. Auch Licht bewegt sich in Wellen und ist zur Reflexion auf einen Körper angewiesen. Licht und Körper, die sich gemeinsam durch Raum und Zeit bewegen, schaffen eine stetige Choreografie visueller Frequenzen. In Matters of Rhythm untersucht Rita Mazza diese durch gebärdensprachliche Rhythmen motivierte Komposition des visuellen Sounds. Gemeinsam mit der Lichtkünstlerin Hanna Kritten Tangsoo entwickelt Mazza Bewegungs- und Lichtchoreografien, die den Fokus auf die Beziehung zwischen dem Performer*innenkörper und dem Licht als Quelle der Bewegung legen. Inspiriert von Henri Lefebvres Essaysammlung Rhythmanalysis und den Arbeiten der bildenden Künstlerin Christine Sun Kim stellen Mazza und Kritten Tangsoo die Frage, wie die Gegensätze zwischen Natur und Kapitalismus, zwischen zirkulären und linearen Rhythmen unsere Bewegungen prägen. Sie erforschen, wie Licht und Bewegung zusammenfinden, kommunizieren, interagieren, eine Beziehung aufbauen und dabei Musik für die Augen entstehen lassen. So ist jeder Sound eine Bewegung. Und Bewegungen – angeordnet in verschiedenen Formen, Mustern und Tempi – bilden Musik.

Choreographie + Performance: Rita Mazza 

Lichtchoreographie: Hanna Kritten Tangsoo 

Bühnen - und Kostümbild: Yi-Ju   Chou 

Dramaturgie + Beratung Barrierefreiheit: Noa Winter 

Beratung zu Bewegungsqualität und Choreographie: Gabriel Galindez Cruz 

Presse + Kommunikation: Gina Jeske 

Audiodeskription + Tastführung: Johanna Krins +   Gina Jeske 

Fotografie: Mayra Wallraff 

Filmaufnahmen + Schnitt: Laura Gönczy 

Produktionsleitung: Sophia Barthelmes 

Audismus-Workshop und Deaf Awareness: Xenia Dürr 

DGS/Englisch/Deutsch-Verdolmetschung für interne Teamarbeit: Stella Papantonatos, Alma Arnoul, Florian Köhler, Nora Maletzki


Eine  Produktion von Rita Mazza, gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung  für Kultur und Europa im Rahmen der Einzelprojektförderung.

4. Mai 2023

17:00

05. | 06. | 07. Mai 19:00

Eintritt:

15€ | 10€

Studio 1

Uferstraße 23 | 13357 Berlin
Badstr. 41a | 13357 Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo_schwarz.png
bottom of page